In Verona ging am 17. April 2024 die 56. Ausgabe der Vinitaly zu Ende, mit 97 000 Besuchern aus 140 Ländern war sie ein wenig besser besucht als die letztjährige Ausgabe (Vinitaly 2023: 93 000 Besucher). Ein Drittel der Besucher, 30 070 Personen, kam aus dem Ausland. Die am stärksten vertretene Gruppe waren die US-Amerikaner mit 3700 Besuchern (acht Prozent mehr als im Vorjahr), gefolgt von Deutschland, Großbritannien, China und Kanada (plus sechs Prozent) sowie Japan (plus 15 Prozent).
Unter den ausländischen Besuchern befanden sich 1200 sogenannte Top-Buyer, die vom Messeveranstalter VeronaFiere in Zusammenarbeit mit der internationalen Handelsagentur ICE ausgewählt, eingeladen und beherbergt wurden. Ihre Zahl ist gegenüber 2023 um 20 Prozent gestiegen, was dem erklärten Ziel der Messeleitung, einer stärkeren internationalen Profilierung der Vinitaly, zuträglich ist.
Positiv fällt auch das Resümee für Vinitaly Plus aus, die digitale Plattform für die Zusammenführung von Angebot und Nachfrage, über die dieses Jahr 20 000 Geschäftstermine vereinbart wurden, doppelt so viele wie letztes Jahr.
„Die Profilierung der Fachbesucher ist eines unserer wichtigsten strategischen Ziele», kommentierte Maurizio Danese, CEO von VeronaFiere, „ein Ergebnis, das bereits bei der letzten Ausgabe erzielt wurde und in diesem Jahr auch im Hinblick auf die Inlandsnachfrage fortgesetzt wurde, insbesondere im Horeca-Kanal durch Kommunikations- und Marketinginitiativen, die zu einer Steigerung auch der italienischen Besucherzahlen beigetragen haben.“
Zum Ende der Messe wurde auch der Termin für nächstes Jahr bekanntgegeben: Die 57. Ausgabe der Vinitaly findet vom 6. bis 9. April 2025 in Verona statt.

Vinitaly/fh - Apr 2024

Am 5. April ging in Verona die 55. Ausgabe der Vinitaly zu Ende. Mit 93 000 Besuchern war sie besser besucht als die Vorjahresveranstaltung (2022: 88 000 Besucher). Nach Angaben der Messeleitung ist dies vor allem auf die um knapp 20 Prozent gestiegene Teilnehmerzahl aus dem Ausland zurückzuführen: 29 600 Besucher aus 143 Ländern (Vorjahr: 25 000). Insbesondere die Besucherzahl aus dem asiatischen Raum hat sich nach der Lockerung der Covid-Auflagen in China und Japan mehr als verdoppelt (+113%), aber auch die Teilnehmerzahl aus den USA ist um 45 Prozent stark gestiegen. Die USA stellen den größten Anteil ausländischer Messebesucher, gefolgt von Deutschland, Großbritannien, China und Kanada.

Veronafiere/fh - Apr 2023